menü

status

online seit 4658 tagen
letztes update am
28. November, 15:45

kalender

Juni 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

aktuelles

Ich lebe noch!
nighthawk - 28.11. 15:45
Nach langer Zeit ...
nighthawk - 05.10. 01:09
Lösungen vom draufgucken
nighthawk - 27.02. 23:30
Mal 'was neues
nighthawk - 26.01. 23:29
Ganz Münster auf dem Aasee
nighthawk - 11.01. 21:17

historisches

suche

 

buttonmania

xml version of this page

paRSS - Feews! for the rest of us

SORUA enabled

startseite > themen > technik

Donnerstag, 27. Dezember 2007

iPod touch - Ein Erfahrungsbericht nach zwei Tagen


iPod touch - Bild: Eigentum von Apple Inc. Weihnachten ist vorbei und in die Riege technischen Spielzeuges in diesem Haushalt reiht sich ein iPod touch ein. Während das Gerät meine Erwartungen erfüllt bzw. übertrifft, bin ich von iTunes weniger begeistert.
  • Das Gerät ist gut und intuitiv zu bedienen - mal abgesehen vom Zoomen und der Rechtschreibhilfe. Zoomen tut man, indem man zwei Finger gleichzeitig auf das Display setzt und auseinander bzw. aufeinander zu bewegt. Wer soll bitte auf sowas kommen? Und die Rechtschreibhilfe geht leider immer davon aus, dass ihr Wort besser ist als das eingetippte. Man muss also vor dem Betätigen der Leertaste das vorgeschlagene Wort mit Hilfe des winzig kleinen "×"s daneben wegdrücken. Sehr nervig.
  • Die Akkulaufzeit liegt nach meinen ersten Tests in etwa bei dem, was Apple auch offiziell nennt - 5 Stunden Video- bzw. 22 Stunden Musikspielzeit.
  • Das Display ist scharf, kontrastreich, macht gute Farben und kann auch schnelle Bewegungen ohne Schatten anzeigen.
  • Der Touchscreen hat eine beeindruckende Präzision und Reaktionszeit - nicht zu vergleichen mit den Steinzeit Touchscreens, die man aus Kaufhäusern oder von PDAs kennt.
  • Die WLAN Implementierung ist technisch sehr gut. Ich habe den subjektiven Eindruck, daß der Empfang besser ist, als der meiner Linksys PCI WLAN Karte mit Antenne. Es gibt nur ein Manko: Mein WPA Key ist sehr lang und kompliziert. Ich habe diesen - bei aller Präzision des Touchscreens - mindestens zehn Mal über die Onscreentastatur eingeben müssen, bevor er wirklich richtig war. Man sieht beim Eingeben leider nicht was man getippt hat und muß daher im (Fast)blindflug arbeiten. Hier wäre eine Option in iTunes angebracht, mit der man den WPA Key vom Computer in den iPod übertragen kann.
  • Die Audioqualität kann ich nur mit meinem PC (X-Fi Music) und vor allem meinem bislang als MP3 Player missbrauchten Handy vergleichen. Der iPod siedelt sich eindeutig in der Nähe des PC an. Bereits kurz nach dem Kauf des 6233 war mir aufgefallen, daß die Klangqualität bei weitem nicht an die meines alten MP3 Players heranreicht, aber halt erstmal reichen mußte.
  • Als generellen Nachteil muß man wohl eindeutig erwähnen, daß das Gerät Videos nur in den Formaten MPEG4 und H.264 abspielt. Man muß also nahezu jedes Video konvertieren, bevor man es mit auf Reisen nehmen kann. Bei meinem Prozessor - ein Celeron mit 2,4 GHz - dauert der Prozess ca. 6× so lang, wie die eigentliche Spielzeit.
Ansonsten kann ich nur folgendes Video empfehlen - es ersetzt nebenbei auch das (nicht vorhandene) Handbuch: iPod touch - Guided Tour

Kommen wir zu iTunes: Ich hatte das Programm vor einigen Jahren schon mal ausprobiert und ich muß sagen, es ist im Vergleich zu früher kaum bedienbarer geworden. Es sind natürlich einige Optionen dazu gekommen, um die Features der neueren iPods nutzen zu können, eine Überarbeitung des UI hat Apple der Software aber leider nicht gegönnt. So müssen sich die iPod Besitzer dieser Welt weiterhin entweder mit der unterirdisch schlechten Benutzerführung von iTunes rumschlagen oder Fremdprogramme nutzen, die beim nächsten Firmwareupdate Ihres iPod nicht mehr funktionieren könnten. Aber auch bei den neueren Funktionen scheint iTunes noch ein wenig Baustelle zu sein.
Neuere iPods mit Farbdisplay stellen beim Abspielen von Musik bekanntermaßen das passende CD Cover dar. Bis vor kurzem (?) wurde dieses Bild wohl aus der Musikdatei resp. deren ID3 Tag geladen. Da das gewisse Performanceeinbußen mit sich brachte, hat sich Apple anscheinend entschieden, die Bilder separat in einem Ordner abzulegen. Das kommt mir sehr entgegen, denn ich mag es nicht, wenn meine MP3s umgeschrieben werden. Leider werden nur die Cover in separaten Dateien abgelegt, die automatisch im iTunes Store gefunden und von dort geladen wurden. Fügt man nachträglich ein Bild an ein Album an, wird dieses in jeder (!) MP3 Datei abgespeichert. Es gibt keine Option mit der man iTunes zu einem anderen Verhalten animieren könnte. Was ich bislang finden konnte, ist eine API, die ein gestartetes iTunes bereitstellt, mit der man einige Dinge fernsteuern steuern kann. Es gibt einen Haufen Programme dafür - leider scheinen meine Anforderungen aber etwas zu exotisch zu sein. Alles was ich bislang finden konnte, ändert ebenfalls in den MP3 Dateien rum. (Wer eine Idee hat, kann sich gerne an mich wenden.)
Fazit: Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendjemand - außer den ganzen verblendeten Appleanhängern - iTunes freiwillig als Musikplayer nutzt. Ansonsten werden die Funktionen, die man zur Synchronisation mit seinem iPod braucht, ganz gut in einem Video auf ifun.de erklärt.

Sonntag, 5. November 2006

Stromausfall: Deutsche Panne verdunkelt Europa

Die kurzen Versorgungsprobleme im deutschen Netz hätten wie bei einem "Kartenhaus" europaweit dafür gesorgt, dass Unternetze in Sekunden automatisch abgeschaltet worden seien, [...]
ich erinnere mich noch, wie sie alle gross toenten "sowas kann in europa aufgrund von soundso und hierundda niemals passieren", als an der ostkueste amerikas der strom ausfiel...
In Deutschland waren Gebiete in Nordrhein-Westfalen, darunter auch Großstädte wie Köln und Essen, Rheinland-Pfalz, Bayern, Baden-Württemberg und das nördliche Saarland betroffen.
nichts von bemerkt... wohl eher nordrhein, als westfalen..

Donnerstag, 2. November 2006

MP3-Player im Handy - Fluch oder Segen?

Bei der Klangqualität und der Speicherkapazität sehen knapp die Hälfte aller Handybesitzer Optimierungsbedarf, nur 38 Prozent scheinen wirklich zufrieden mit dem Ton und gar nur 24 Prozent aller Befragten meinen, dass ihr Handy genügend Speicher bereithält.
gerade den letzten halbsatz sollte man nicht zu leicht ueberlesen. mein bisheriges handy hatte gerade mal 40mb speicher.. da passt halt nicht viel drauf. und wenn dem handy die musik fehlt, dann macht es auch keinen spass den eingebauten mp3 player zu nutzen. meine neuste errungenschaft hat nun einen microsd slot und kann bis zu 2gb grosse karten verwalten. da werde ich - nach anschaffung einer groesseren karte (es sind ab werk nur 64mb dabei) - den eingebauten mp3 player auch haeufiger nutzen und meinen mittlerweile ueber vier jahre alten player mit nur 128mb einmotten.

Montag, 18. September 2006

Canon IXUS 850 IS und IXUS 900 Ti


tja.. toll. da bringt canon mich in eine echte (gedankliche) bredouille.
da haben sie diese woche gleich zwei neue ixus kameras vorgestellt.. und im gegensatz zu der IXUS 750 oder IXUS 800 IS sehen sowohl die 850 IS als auch die 900 Ti sehr interessant aus. die eine hat optische bildstabilisation, makrofokus ab 3cm und weitwinkel (wovon mich ersteres am meissten reizt)... die andere hat 10 megapixel und ein titangehaeuse (was zweifellos beim staendigen herumtragen in der tasche von vorteil wäre).
da gab es nun ueber ein jahr lang keinen wuerdigen nachfolger fuer meine gute ixus 700.. und nun gibts gleich zwei. und ich kann mich nicht entscheiden. wie gut, dass ich finanziell derzeit ueberhaupt nicht in der lage waere mir eine neue kamera zu kaufen.. ;)

Canon IXUS 850 IS Canon IXUS 900 Ti
(anklicken für großbildansicht)

Donnerstag, 6. Juli 2006

Olympia-Notebook mit Brauselogo

Lenovo F20 Notebook, Coke-Modell
In Zusammenarbeit mit Coca Cola entstand das Subnotebook F20 iCoke mit knallrotem Deckel, der den Brauseschriftzug in dutzenden Sprachen zeigt.
es sieht ja schon schick aus.. irgendwie.. aber leider ists 'eh nur in china verfuegar.

Mittwoch, 7. Juni 2006

TrackStick GPS Data Logger

This feature allows you to "playback" the location points of the TrackStick and see a visual mapped history of its travels.
also mir fallen da noch deutlich interessantere anwendungsgebiete ein, als nur herauszufinden wo ich gewesen bin...

[via michi]

Mittwoch, 26. Oktober 2005

Canon Digital IXUS Wireless

Jemand hat meine Idee geklaut!
Ok, eigentlich wollte ich ja 'ne kamera mit bluetooth.. Aber WLAN geht natürlich auch. Und sie haben auch gleich noch 'ne Funktion für Karsten eingebaut: Den Webcam Modus.
Leider sieht die kamera insb. im Vergleich zu den letzten IXUS Modellen pottenhässlich aus.. IXUS Kameras haben bislang auch immer in gewissem Maße von ihrem 'Style' gelebt - das wird dieses Modell nicht schaffen. Auch preislich ist die Kamera nicht das, was man ein Schnäppchen nennt.. 500 Euro für fünf Megapixel ist nicht mehr ganz zeitgemäß. Ich bin gespannt, ob's ein Erfolg wird.

Canon Digital IXUS Wireless: Front Canon Digital IXUS Wireless: Back Canon Digital IXUS Wireless: Angle
(anklicken für großbildansicht)

Freitag, 21. Oktober 2005

Pioneer HDJ-1000


Pioneer HDJ-1000 nachdem ich jetzt zwei jahre lang meine alten kopfhoerer mit der kaputten membran ertragen habe und dabei praktisch zugehoert habe, wie sie immer mehr und mehr und mehr kaputt gegangen sind, habe ich mir nun endlich einen neuen geleistet. einen pioneer hdj-1000.. und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. ich hoere gern meine musik mal etwas lauter und beide sennheiser kopfhoerer, die ich vorher hatte, haben das nicht wirklich gut mitgemacht.. bei beiden war am ende leider die membran kaputt. bei beiden sennheiser kopfhoerern war die klangqualitaet ansich sehr gut, sobald man aber (etwas) lauter gedreht hat, klang es so, als ob die membran bis zum anschlag schwingt.. und sowas machen lautsprecher nunmal nicht lange mit. der pioneer kopfhoerer verspricht nach ersten tests dieses problem nicht zu haben.. klangqualitaet gleichbleibend gut, auch bei hoeheren lautstaerken. bislang ein produkt, das ich uneingeschraenkt weiterempfehlen wuerde..

Dienstag, 18. Oktober 2005

Sony Ericsson W900i

Ich habe einen neuen Favoriten.. Ich habe ja lange mit dem W800i geliebäugelt, da allerdings weder mein Vertrag Ende ist, noch ich plötzlich im Lotto gewonnen habe, ist das bislang ein Wunschtraum geblieben - und ich habe mich gedanklich damit vertröstet, daß bis zum Ende meines Vertrages 'ja viel bessere Handys rauskommen' würden.. Bislang war das allerdings nicht wirklich der Fall, aber das W900i sieht nun irgendwie intererssant aus. UMTS reizt mich ja generell auch schon länger.. Nur bislang gab es dafür keine brauchbaren Endgeräte.. Ich werde den Preis auf jeden Fall mal beobachten und in einem jahr mal schauen ob's mit 'ner Vertragsverlängerung erschwinglich ist.

W900i - Vorderansicht W900i - Mit Headset W900i - Offen W900i - Seitenansicht W900i - Rück- / Kameraseite
(anklicken für großbildansicht)

Samstag, 17. September 2005

Drei neue UMTS-Handys von Siemens

Handyanbieter Siemens / BenQ bringt drei neue UMTS-Handys auf den Markt, die sich sowohl im Gehäusedesign als auch in ihrer technischen Ausstattung unterscheiden.
ich kann nur instaendig hoffen, dass benq nach erfolgter integrierung der siemens handysparte saemtliche designer vor die tuer setzt und endlich mal professionelle leute anstellt. die drei vorgestellten 75-serien-modelle sehen allesamt scheusslich aus. ungefaehr so, als wenn man einen techniker an ein universaldesignprogramm gelassen hat und er alle optionen ausprobiert hat die das programm so hergibt.. so richtig amateurhaft. an den teilen hat man sich nach ca. 3 sekunden satt gesehen.

hier ein paar beweisbilder fuer meine behauptung:
Siemens SG 75 Siemens SG 75 Siemens SG 75 Siemens SXG 75 Siemens SXG 75 Siemens SXG 75
(anklicken für großbildansicht)
nächste seite