menü

status

online seit 6574 tagen
letztes update am
28. November, 14:45

kalender

Februar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 4 
 5 
 7 
 8 
19
 
 
 
 
 
 
 

aktuelles

Ich lebe noch!
nighthawk - 28.11. 14:45
Nach langer Zeit ...
nighthawk - 04.10. 23:09
Lösungen vom draufgucken
nighthawk - 27.02. 22:30
Mal 'was neues
nighthawk - 26.01. 22:29
Ganz Münster auf dem Aasee
nighthawk - 11.01. 20:17

historisches

suche

 

buttonmania

xml version of this page

paRSS - Feews! for the rest of us

startseite > einträge > Discount-DVDs als Waffe gegen den chinesischen Schwarzmarkt

Mittwoch, 23. Februar 2005

Discount-DVDs als Waffe gegen den chinesischen Schwarzmarkt

Das Filmstudio Warner Bros. will in den kommenden Monaten einige seiner Filme in China zu Discount-Preisen anbieten. Das Unternehmen hofft, damit den dortigen Markt für Raubkopien untergraben zu können, [...]
Zum Beispiel würden in China so genannte Barbone-Versionen dann etwa zur gleichen Zeit der US-Premiere der Kinoversion eines Film für 2,65 US-Dollar verkauft.
zwei us-dollar und fuenfundsechzig us-cent. ich fass es nicht. in deutschland muss definitiv noch mehr kopiert werden.
ich habe mich letztens noch gefreut fuer ein paar filme "nur" zehn euro pro stueck bezahlt zu haben. das waren allerdings filme die schon ein halbes jahr in den regalen standen.. weit entfernt vom us-kinostart.. und wenn man den chinapreis mal umrechnet, waren meine dvds noch locker fuenf mal so teuer..
warum. warum gehts hier nich auch so?