menü

status

online seit 5227 tagen
letztes update am
28. November, 15:45

kalender

November 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
30
 
 
 
 

aktuelles

Ich lebe noch!
nighthawk - 28.11. 15:45
Nach langer Zeit ...
nighthawk - 05.10. 01:09
Lösungen vom draufgucken
nighthawk - 27.02. 23:30
Mal 'was neues
nighthawk - 26.01. 23:29
Ganz Münster auf dem Aasee
nighthawk - 11.01. 21:17

historisches

suche

 

buttonmania

xml version of this page

paRSS - Feews! for the rest of us

startseite > Donnerstag, 02.11.2006


Donnerstag, 2. November 2006

Telefonica verliert endgültig Schweizer UMTS-Lizenz

Der Telefonica-Konzern hat endgültig seine UMTS-Lizenz in der Schweiz verloren.
In Deutschland (Quam) und Italien (IPSE2000) haben Ableger des spanischen Mobilfunkkonzerns bereits ihre UMTS-Lizenzen eingebüßt.
da fragt man sich doch... wie unendlich viel geld hat telefonica eigentlich? und warum haben die davon so viel ueber? die lizenzen in deutschland waren zweifellos die teuersten ueberhaupt.. aber auch in den anderen laendern werden die frequenzen wohl nicht kostenlos vergeben worden sein. und die laesst man alle ungenutzt verfallen? wozu haben die dann ueberhaupt mitgeboten? kann man sich so enorm verrechnen, dass man erstmal in jedem land 'ne lizenz kauft und hinterher merkt, dass man gar kein geld mehr hat um damit ein mobilfunknetz zu betreiben?
ich glaube zudem auch, dass wenn quam einen etwas weniger daemlichen namen, eine erheblich weniger daemliche werbung und etwas mehr durchhaltevermoegen gehabt haette, die es schon noch zu was haetten bringen koennen.. was haette eigentlich dagegen gesprochen die firma telefonica zu nennen, direkt als umts anbieter zu starten und e+ nur als roamingpartner im falle der nichtverfuegbarkeit von umts zu nutzen? das konzept haette sicherlich besser funktioniert..

MP3-Player im Handy - Fluch oder Segen?

Bei der Klangqualität und der Speicherkapazität sehen knapp die Hälfte aller Handybesitzer Optimierungsbedarf, nur 38 Prozent scheinen wirklich zufrieden mit dem Ton und gar nur 24 Prozent aller Befragten meinen, dass ihr Handy genügend Speicher bereithält.
gerade den letzten halbsatz sollte man nicht zu leicht ueberlesen. mein bisheriges handy hatte gerade mal 40mb speicher.. da passt halt nicht viel drauf. und wenn dem handy die musik fehlt, dann macht es auch keinen spass den eingebauten mp3 player zu nutzen. meine neuste errungenschaft hat nun einen microsd slot und kann bis zu 2gb grosse karten verwalten. da werde ich - nach anschaffung einer groesseren karte (es sind ab werk nur 64mb dabei) - den eingebauten mp3 player auch haeufiger nutzen und meinen mittlerweile ueber vier jahre alten player mit nur 128mb einmotten.
ältere beiträge