menü

status

online seit 6326 tagen
letztes update am
28. November, 14:45

kalender

Juni 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
10
11
12
13
14
15
18
22
 
 
 
 

aktuelles

Ich lebe noch!
nighthawk - 28.11. 14:45
Nach langer Zeit ...
nighthawk - 04.10. 23:09
Lösungen vom draufgucken
nighthawk - 27.02. 22:30
Mal 'was neues
nighthawk - 26.01. 22:29
Ganz Münster auf dem Aasee
nighthawk - 11.01. 20:17

historisches

suche

 

buttonmania

xml version of this page

paRSS - Feews! for the rest of us

startseite > Dienstag, 28.06.2005


Dienstag, 28. Juni 2005

Google-Aktie steigt auf mehr als 300 US-Dollar

Sie steigt und steigt und steigt -- und längst ist kein Ende in Sicht: Am gestrigen Montag hat die Aktie des Suchmaschinenbetreibers Google an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq erstmals die 300-US-Dollar-Grenze überschritten.
na wenigstens brauche ich mir nicht zu sagen "haette ich damals mal zugegriffen".. denn google aktien kann man nur als us-person erwerben. leider.

Wikipedia: 250.000 deutsche Artikel

auch wenn ich selber zum schreiben von beitraegen keine zeit habe und am anfang nicht daran geglaubt habe, dass dieses projekt mal annaehernd so erfolgreich wird, wie es heute ist.. ich bin doch schwer beeindruckt. auch die qualitaet der artikel hat stark zugenommen.. frueher von mir belaechelt, schaue ich heute immer haeufiger bei wikipedia nach, wenn ich spezialfragen habe..
nebenbei noch:
Wikipedia-Gründer Jimmy Wales gab inzwischen bekannt, dass die im April angekündigte Unterstützung durch den Suchmaschinenanbieter Yahoo angelaufen ist: Wales bestellte 23 neue Server, die Yahoo in einem seiner Rechenzentren beherbergen will. Damit sind in Kürze mehr als 100 Server mit den verschiedenen Projekten der Wikimedia Foundation beschäftigt.
yahoo scheint eine ganze menge platz in ihrem rechenzentrum zu haben. auch flickr zieht, nach dem kauf durch yahoo, in sehr naher zukunft in deren lokalitaeten um.
und mir sind jetzt nur diese zwei projekte aufgefallen.. das wird wohl nicht das einzige sein, was yahoo so treibt...

Die Sicherheitsfanatiker

da haben sie so lange ihr system so unglaublich abgesichert, dass alles steht, sobald eine schluesselperson mal keine zeit hat. bezeichnend.
nicht, dass mich das jetzt in irgendeinerweise betreffen wuerde.. ich benutze zum einen nirgends debian und zum anderen bevorzuge ich doch selbst kompilierte software.. aber trotzdem. die ueberheblichkeit der ganzen stolz-wie-oskar debianbenutzer duerfte einen gehoerigen daempfer bekommen.
ich denke jetzt nicht, dass millionen server mit debian schlagartig gehackt werden, nur weil mal drei wochen sicherheitsupdates fehlen.. dafuer gibt es viel zu viele andere lohnende ziele im netz.. und viele dieser ziele sind sicherheitstechnisch auchnoch mit viel eklatanteren luecken oder schlampereien "ausgestattet".. aber gut, dass heise sowas mal zur sprache bringt - die debianbenutzer mit ihrer (pseudo)sicherheit gehen mir eh auf den senkel.
ältere beiträge