menü

status

online seit 5191 tagen
letztes update am
28. November, 15:45

kalender

Februar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 4 
 5 
 7 
 8 
19
 
 
 
 
 
 
 

aktuelles

Ich lebe noch!
nighthawk - 28.11. 15:45
Nach langer Zeit ...
nighthawk - 05.10. 01:09
Lösungen vom draufgucken
nighthawk - 27.02. 23:30
Mal 'was neues
nighthawk - 26.01. 23:29
Ganz Münster auf dem Aasee
nighthawk - 11.01. 21:17

historisches

suche

 

buttonmania

xml version of this page

paRSS - Feews! for the rest of us

startseite > Mittwoch, 23.02.2005


Donnerstag, 24. Februar 2005

Discount-DVDs als Waffe gegen den chinesischen Schwarzmarkt

Das Filmstudio Warner Bros. will in den kommenden Monaten einige seiner Filme in China zu Discount-Preisen anbieten. Das Unternehmen hofft, damit den dortigen Markt für Raubkopien untergraben zu können, [...]
Zum Beispiel würden in China so genannte Barbone-Versionen dann etwa zur gleichen Zeit der US-Premiere der Kinoversion eines Film für 2,65 US-Dollar verkauft.
zwei us-dollar und fuenfundsechzig us-cent. ich fass es nicht. in deutschland muss definitiv noch mehr kopiert werden.
ich habe mich letztens noch gefreut fuer ein paar filme "nur" zehn euro pro stueck bezahlt zu haben. das waren allerdings filme die schon ein halbes jahr in den regalen standen.. weit entfernt vom us-kinostart.. und wenn man den chinapreis mal umrechnet, waren meine dvds noch locker fuenf mal so teuer..
warum. warum gehts hier nich auch so?

Amazon Webservices und TclSOAP


vor ueber einem jahr hatte ich mal versucht die amazon api (seinerzeit version 3) per tclsoap anzusteuern.. das klappte leider ueberhaupt nicht. mir boten sich damals drei szenarien, warum das so ist, an:
  1. ich bin zu doof eine simple abfrage in tclsoap zusammenzukonfigurieren..
  2. tclsoap haelt sich nicht an den standard oder
  3. die amazon api erwartet nicht-standardkonforme requests.
nachdem ich drittens mit hilfe von verschiedenen tools ausschliessen konnte - denn egal welches ich benutzt habe, es klappte immer einwandfrei - habe ich mich dann mal erstens und zweitens zugewandt.. nach mehreren stunden untersuchen des sourcecode, debuggen der geschickten soap-requests und ausprobieren aller moeglichen parameter, habe ich herausbekommen, dass die amazon api in dem soap request eine ganze node (denke ich zumindestens, dass das so heisst) mehr erwartet.. da habe ich mir dann seinerzeit fuer tclsoap einen patch gebastelt, damit man mit dem parameter -method bei einem SOAP::configure diese zusaetzliche node aktivieren konnte.
vor zwei wochen habe ich dann den server, auf dem ich diesen patch geschrieben und benutzt hatte, neu installiert.. und wie das natuerlich so ist, irgendwas vergisst man immer zu sichern.. bei mir wars halt die gepatchte tclsoap library.. gut, dachte ich mir.. ich hab mich an meine tagelange rumfrickelei erinnert und mir gedacht.. gibts eben keine amazonsuche in meinem eggdrop bot mehr..
vorgestern bin ich dann zufaellig bei der suche nach was ganz anderem ueber einen hinweis gestolpert, dass amazon jetzt eine neue version 4.0 seiner api - die jetzt unter dem namen "Amazon E-Commerce Service", kurz ECS laeuft - freigegeben hat.
da bin ich mit der vagen hoffnung, dass amazon dieses (eigentlich kleine) problem behoben hat, mal an den test der neuen version gegangen.. fazit: begeisterung. diese api ist nicht nur wesentlich logischer aufgebaut und bietet die features uebergreifender an.. nein, man kann sie auch mit einem original tclsoap frisch von sourceforge runtergeladen direkt nutzen!
einen grossen nachteil hat die grosse umstellung allerdings auch.. alter sourcecode funktioniert definitiv nicht mehr, da wirklich sehr sehr viel geaendert wurde.. aber das stoerte mich nicht wirklich, denn es funktionierte bei mir mit der alten API ja auch nicht mehr ;)
und so sieht das fertige ergebnis im irc dann aus:
<nighthawk> !a terminator
<eggdrop> 16 Artikel gefunden.
<eggdrop> Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (2 DVDs) (2003) - 105 min. - EUR 13,99 - http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000A1WRF
<eggdrop> Terminator 2 - Ultimate Edition (1991) - 147 min. - EUR 18,99 - http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00005NE1K
<eggdrop> Terminator (Einzel-DVD) (1984) - 97 min. - EUR 12,99 - http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000176MS6

1&1 Root-Server: Traffic, Firewall und SSL Zertifikat

gut.. gibt jetzt noch ne serverklasse groesser mit hardware raid-1, mehr ram und echtem hyperthreading.. fuer unsere firma eher uninteressant.
was aber wirklich interessant ist.. man kann jetzt zu seinem server direkt ssl zertifikate bestellen.. da hat die grosse verzoegerung bei einem unserer projekte dochnoch was gutes.. zum start vor knapp zwei monaten haetten wir naemlich ein ssl zertifikat gebraucht.. das projekt ist bis heute nicht gelauncht und ich hatte auch noch nicht so wirklich geschaut, wo man guenstig ssl zertifikate kaufen kann.. wenn 1&1 die jetzt natuerlich zusammen mit dem server anbietet, nehme ich natuerlich die..
ich habe gerade schon geschaut, selbst bei unserem asbach uralten server von vor ueber drei jahren ist die ssl option freigeschaltet.. :)

Es ist doch noch kein Frühling :)


heute kamen so dicke flocken runter, dass sogar was liegen geblieben ist.. da habe ich natuerlich direkt mein handy rausgekramt und ein paar bilder gemacht:

Bild(18) ...moblogged. Bild(21) ...moblogged. Bild(24) ...moblogged. Bild(25) ...moblogged. Hilfe, ich werde von einem Schneepflug verfolgt ...moblogged.
(anklicken für großbildansicht)

The Top 100 Gadgets of All Time

eine nostalgieliste die tatsaechlich viele bereiche der sog. "gadgets" im leben abdeckt.. und was gelernt haben wir dabei auchnoch, denn:
Pez isn't the mystery ingredient that makes this candy so tasty; it's an abbreviation for the German for Pfefferminz (peppermint).
wer haette das gedacht?

gefunden bei spiegel online.
ältere beiträge